Konzept

Der Orientierungsplan für Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit.

Neben der frühen Zweisprachigkeit, geht es in der Eingangsstufe darum, das Kind in seinem individuellen Lerntempo zu erkennen, zu unterstützen und zu fördern. 

Da die Pädagogen in der Eingangsstufe und die Lehrer in der Grundschule einem Team angehören, gibt es sehr viele Berührungspunkte zwischen Eingangsstufe und Grundschule. Alle Kinder der Josef-Schwarz-Schule besuchen beispielsweise das gleiche Nachmittags- und Ferienprogramm. Die enge Verzahnung zwischen Eingangsstufe und Grundschule ermöglicht demnach, dass der Selbstbildungsprozess der Kinder nicht nur von Erwachsenen und gleichaltrigen Kindern gesteuert wird, sondern auch von älteren Kindern angeregt werden kann. Den Kindern in der Eingangsstufe kommt somit eine besondere Frühförderung zu.

Spielerisch und ihrem Alter entsprechend bewältigen die Kinder so den Übergang in die 1. Klasse.